Alex’ Bootstagebuch


 

Ich darf mich kurz vorstellen, mein Name ist Alexander Kollin und ich bin seit April 2013 bekennender Bootsfanatiker. Dieses Tagebuch ist alle jenen gewidmet, die so wie ich quasi von heute auf morgen, die Lust am Bootfahren für sich erkannt haben. Ich möchte euch hier an meinen Erfahrungen teilhaben lassen. Vielleicht ist die eine oder andere Geschichte für euch hilfreich, oder bringt euch zum Schmunzeln, weil es euch selber schon "passiert" ist. Ich werde hier nicht alle meine Ausfahrten beschreiben, sondern nur die, die spektakulär genug sind.

die MS HERMES

Ich wohne in Wien und habe ein kleineres Motorboot für schnelle lustige Ausfahrten auf der Donau gesucht. Ihr werdet lachen, gefunden habe ich mein Schmuckstück, die MS HERMES, auf www.willhaben.at. Das Angebot dort ist echt nicht schlecht! Geht auf die Seite und sucht nach "Motorboot" ... da gibts einiges zu finden.

Vorher muss man sich auch Gedanken darüber machen, wo man das eigene Boot hinstellen möchte. Ich habe mir ein paar Marinas angesehen rund um Wien und mir persönlich hat die Marina Wien einfach am besten gefallen. Jetzt wo ich schon einige Wochen in diesem Club bin, muss ich auch sagen ... die Entscheidung war eine gute! Die Leute dort sind super nett und hilfsbereit. Die Marina ist immer sauber, man kann jeden um Hilfe fragen und sie haben eine Tankstelle am Wasser. Und so eine Tankstelle am Wasser ist etwas sehr feines. Überlegt euch das ... jedes mal mit den Kanistern das Boot betanken? Das macht nicht gücklich auf Dauer. Ja der Benzin kostet ein paar Cent mehr, aber ich bin gerne bereit dies zu bezahlen. Wer auch noch ein bisschen Trinkgeld springen lässt, hat auf Dauer ein äußerst angenehmes Leben dort. Ich fühle mich in der Marina Wien richtig gut aufgehoben.

Und noch einem Team muss ich hier ein großes Dankeschön aussprechen: liebe Sonja, lieber Michael ... vielen herzlichen Dank, dass ihr mir schon so oft und schnell zur Seite gestanden habt mit Rat und Tat. Ich glaube alle 2 Wochen hab ich mir entweder am Boot was zsammkaut und ihr habt es sofort repariert, und habt mir einige Tipps und Tricks verraten, die mir das Leben am Wasser wahrlich erleichtern. Vielen lieben Dank!
Sonja und Michael betreiben das MOTORBOOTSERVICE mibo direkt in der Marina Wien.


16.04.2015 Die Suche nach einem neuen Boot

Nach zwei Jahren auf der Bayliner 195 hat es mich nach einem neuen Boot gelüstet. Ja ich wollte ein größeres Boot. Aus zwei Gründen: 1. mehr Stauraum (das braucht man halt immer) und 2. längere Boote können mit Wellen besser umgehen. Unsere 195er mochte Wellen nicht wirklich. Naja vielleicht stimmt das gar nicht. Ich glaube dem Boot hats eh getaugt, nur mir nicht. Je größer die Welle (alles über 20cm), desto härter das "Wumms". Das mag ja ganz lustig sein in den ersten 10 Minuten, danach tuts aber nur noch weh.

Aber die Größe war nicht das einzige, was beim neuen Boot wichtig war. Hier unsere Wunschliste an das neue Boot:

Wie ihr seht ... nach 2 Jahren des Fahrens sammeln sich so einige Wünsche. Die besondere Herausforderung war der Doppelsitz im Cockpit. Da wird die Auswahl sehr klein, wenn man einen max. 10 Meter langen Bowrider haben will. Fündig sind wir nur bei zwei Herstellern geworden: FORMULA und CHAPARRAL. Was wird es werden???


09.06.2014 Wakeboarden

Aller Anfang ist schwer.
Ruhig sitzen bleiben umso mehr :-)


02.05.2014 Erwecken aus dem Winterschlaf

Boot satteln und nach Wien bringen

HERMES 02.05.2014

Bewundern des neuen Teppichs

Zuhause aufstellen und 3 Stunden Winterstaub putzen

HERMES 02.05.2014

HERMES 02.05.2014

Nach 3 Stunden Putzen wieder ab in die Marina Wien, Schraube montieren, Motor kontrollieren, Tanken und endlich mal wieder eine kleine Runde fahren

HERMES 02.05.2014